Wandern auf Gran Canaria: Die 5 schönsten Touren

Wandern Sie gerne? Dann wandern Sie auf Gran Canaria. Erfahren Sie hier mehr über die schönsten Wandertouren.

Wenn Sie zu den Leuten gehören, die gerne interessante Orte auf Gran Canaria kennenlernen, dann zeigen wir Ihnen heute etwas ganz Besonderes. Gran Canaria bietet verschiedene Wandertouren, die es sich auszuprobieren lohnt. Möchten Sie die besten Touren kennenlernen?

Dann lesen Sie weiter! Sie werden es nicht bereuen.

Warum auf Gran Canaria wandern?

wandern gran canaria

Die Kanaren. Die Kanaren sind eine Inselgruppe im atlantischen Ozean und sind für viele, besonders für viele Deutsche, ein beliebtes Urlaubsziel. Jede einzelne der sieben Kanarischen Inseln besticht mit einer eigenen Besonderheit. Besonders interessant ist Gran Canaria, die drittgrößte Insel.

Durch Ihre besondere Flora und Fauna hat sie vieles zu bieten. Verschiedenste Aktivitäten können hier ausgeführt werden.

Neben Sightseeing- und Städtetouren können Sie natürlich an einem der vielen Strände entspannen oder sich so richtig austoben. Fast an jedem Meerzugang können Sie tauchen, schnorcheln, segeln oder surfen. Aber nicht nur für Wasserratten ist Gran Canaria ideal. Auch outdoor Sportliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Sie können mit dem Mountainbike oder zu Fuß die Gegend erkunden. Zu Fuß? Ja, Sie haben richtig gelesen. Wandern auf Gran Canaria kann ein wahres Highlight werden.

Wenn Sie sich jetzt fragen, warum Sie unbedingt auf Gran Canaria wandern sollten, dann können wir Ihnen einige Gründe nennen. Einer ist das Wetter auf Gran Canaria. Durch die einzigartige Lage im atlantischen Ozean nahe der afrikanischen Küste herrscht hier ein fast ganzjährig konstantes Kima. Wegen den frühlingshaften Temperaturen wird Gran Canaria auch gerne „Insel des ewigen Frühlings“ genannt.

Gran Canarias Wetter ist also die perfekte Grundlage für einen besonderen Wanderurlaub. Das Klima im Süden der Insel unterscheidet sich ziemlich vom Wetter im Norden. Während der Süden eher trocken ist, ist der Norden rau mit mehr Niederschlägen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir im Süden die Strände, im Inselinneren die Berge und im Norden eine ganz andere Flora und Fauna finden können.

Die Vielfalt an Landschaften ist perfekt für einen Wanderurlaub der besonderen Art. Gran Canaria ist eine der besten Zonen, die wir finden können, wenn wir wandern gehen möchten. Wandern auf Gran Canaria ist mehr als nur ein Sport.

Sie können die Insel erkunden und unter den vielen Wanderern neue Urlaubsbekanntschaften knüpfen. Sie können hier auf der Kanarischen Insel einen einzigartigen Urlaub erleben. Sie werden Sehenswürdigkeiten Gran Canarias entdecken, von denen Sie bisher noch nicht gehört haben.

Dank der guten Infrastruktur der Insel können Sie überall hin einfach und sicher reisen. Sei es mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem eigenen Auto oder einem Mietwagen, den Sie bei verschiedenen Autovermietungen mieten können.

Egal, wo Sie Ihren Urlaub also verbringen, können Sie frei Ihr Ziel wählen. Wir von Villa Gran Canaria bieten Ferienhäuser auf Gran Canaria, die exklusiver nicht sein könnten und von wo aus Sie Ihre Touren starten können. Auch können Sie sich hier nach einer anstrengenden Wanderung ideal entspannen. 

Beste Wandertouren auf Gran Canaria

wandern gran canaria

 

Im Folgenden zeigen wir Ihnen die besten Wandertouren auf Gran Canaria, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten um den besten Ausblick auf unsere Insel genießen zu können. Denn Wandern auf Gran Canaria heißt die ganze Vielfalt zu erkunden.

Ein Ausflug, den Sie auf keinen Fall verpassen sollten, ist die Wanderung zum Roque Nublo, einem der Wahrzeichen der Insel, da er einst Kultstätte der Ureinwohner Gran Canarias war.

Der Fels befindet sich auf dem höchsten Berg der Insel, dem Pico de las Nieves. Roque Nublo heißt übersetzt der „Wolkenfels“. An manchen Tagen macht er seinem Namen alle Ehre, da er fast schon mystisch von Wolken umhüllt wird.

Der Wanderweg führt vom Parkplatz La Goleta bis hin zum Fels und geht als Rundweg wieder zurück. Hier können Sie den Fels in voller Pracht und aus verschiedenen Perspektiven sehen, aber auch oben finden Sie einen herrlichen Aussichtspunkt, der Ihnen einen Blick bietet, den Sie so schnell nicht wieder vergessen werden. Wer als Familie mit kleinen Kindern unterwegs ist, kann auch eine kürzere Strecke wählen.

Die Wege sind gut ausgeschildert, sodass es nicht nötig ist, eine Wanderkarte mitzunehmen. Oben haben Sie die Möglichkeit, in dem schönen Pinienwald ein gemütliches Picknick zu machen, sich zu stärken und ein paar schöne Urlaubsfotos knipsen.

Den nächsten Wanderweg, den wir uns gemeinsam anschauen, ist der „Sendero azul de la Bahía de El Confital“, der blaue Wanderweg der Bucht El Confital. Der Weg über ungefähr 7km startet am berühmten Strand „Las Canteras“ in Las Palmas, der Hauptstadt Gran Canarias. Ja, Sie haben richtig gelesen. Die Hauptstadt der Insel hat einen eigenen Strand. Von hier aus können Sie am Atlantik entlang bis zur Bucht „El Confital“ wandern.

Unterwegs gibt es mehrere Infotafeln über die Geschichte und Geografie der Insel. Aber nicht allein das ist so besonders an diesem Weg. Der Blick auf den Atlantik und das 7km lang ist unbeschreiblich. Was kann man sich schöneres vorstellen, als mit Meerblick zu wandern und sich dann im Anschluss im kristallklaren Meer abzukühlen. Ein Wanderweg, der für Jedermann zu erklimmen ist.

Gran Canaria ist, sowie alle 7 Kanarischen Inseln, vulkanischen Ursprungs. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die „Caldera de la Bandama“ zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählt und für das Wandern auf Gran Canaria ideal ist. Die Wanderung führt entlang eines Kraters mit drei Metern Breite um den Vulkan, der einen Durchmesser von einem Kilometer hat und 220m tief ist, herum.

Von dort oben haben Sie einen eindrucksvollen Ausblick über die bergige Landschaft bis hin zum atlantischen Ozean, der die ganze Insel umgibt. Hier können sie eine Wanderung erleben, die Sie nie wieder vergessen werden. Dieses landschaftliche Highlight wurde zum Naturschutzgebiet erklärt.

Verschiedene Wege unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen führen zu dem Krater und auch unterwegs werden Sie als Besucher bestens versorgt werden.

Hier können Sie Geschichte hautnah erleben. Denn klingt es nicht beeindruckend, auf einem Krater in Gran Canaria zu wandern, der vor 4000 oder 5000 Jahren entstanden ist? Definitiv einen Erfahrung, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Las Palmas, die Hauptstadt, gehört zu einer der wichtigsten Städte der Insel. Wenn Sie also einen Städtetrip und eine Sightseeing-Tour geplant haben und gerne etwas Abwechslung wünschen, dann müssen Sie sich keine Sorgen machen.

Nicht nur der Strand Las Canteras bietet ein etwas anderes Programm, auch können Sie eine Wanderung vom Zentrum bis zum Botanischen Garten Viera y Clavijo unternehmen.

wandern gran canaria

Die 7,5km lange Wanderroute beginnt im Stadtteil Vegueta, dem ältesten Stadtteil von Las Palmas und führt vorbei an Plätzen, Einkaufsstraßen bis sie schließlich die Stadt verlässt und letztendlich am Botanischen Garten ankommt.

Dieser erstreckt sich über 27 Hektar und ist ein wahrer Schatz der Insel. Außerdem bietet er Lebensraum für die Riesenechse, einer kanarisch typischen Tierart, die zur Familie der größten Echsen der Welt zählt.

Wollen Sie sich diesen Anblick entgehen lassen? Aber nicht erst, wenn Sie ankommen bekommen Sie etwas zu sehen. Nein, auch unterwegs wird es Ihnen nicht langweilig werden. Die Strecke führt vorbei an Höhlen der Ureinwohner Gran Canarias, die Sie in die Welt vor mehreren Tausend Jahren entführen und Ihnen ein bisschen Geschichte und Kultur näher bringen.

Außerdem können Sie Bekanntschaft mit inseltypischen Früchten und Pflanzen machen, wie zum Beispiel der kanarischen Palme. Den Weg können Sie sowohl zu Fuß, als auch gut mit dem Fahrrad begehen. Wenn Sie die Natur lieben, die Stadt mit herrlicher Landschaft verbinden und gerne auf Gran Canaria wandern möchten, dann ist diese Wanderroute perfekt für Sie.

Der nächste Wanderweg, den wir Ihnen vorstellen möchten, führt zu einem Ort, der Ihre Herzen höher schlagen lässt und Sie weit weg von allem Alltagsstress und Massentourismus bringt. Der Strand von Güi Güi ist ein wahrer Traumstrand und nicht mit dem Auto zu erreichen. Hin kommen Sie nur mit einem Boot oder über einen der Pfade, die schon von den Ureinwohnern genutzt wurde.

Der Strand ist ein Naturschutzgebiet der Insel und ist von 1000m hohen Steilwänden umgeben, was ihn schließlich zu einem der abgeschiedenen Orte Gran Canarias macht. Unsere Wanderung dorthin geht ungefähr 11km. Auf der Route müssen etliche Höhenmeter nach oben und unten erklommen werden, daher sind hier Bergschuhe empfehlenswert und auch etwas Ausdauer erforderlich.

Wenn Sie aber schließlich angekommen sind, werden Sie den Mund vor Staunen nicht mehr zu bekommen, wenn Sie hier einen der schönsten Sonnenuntergänge unserer Insel genießen können. Also nichts wie hin zu diesem Naturspektal.

Dies sind nur fünf der vielen Wanderrouten, die es auf Gran Canaria zu erleben gibt. Eine ist schöner als die andere.

Das Klima der Kanarischen Inseln bietet die richtige Ausgangsbasis, damit Sie ganzjährig einen unvergesslichen Urlaub erleben können. Die Wanderungen können Sie sowohl auf eigene Faust, als auch in einer geführten Gruppe erleben. Ganz so, wie Sie es wünschen.

Jetzt wo Sie die besten Wanderrouten auf Gran Canaria kennen, kommen Sie und beglücken Sie uns mit Ihrer Anwesenheit auf unserer Insel. Wandern Sie auf  Gran Canaria. Sie können jede Menge schöne Orte kennenlernen und  beeindruckende Fotos knipsen, während Sie tolle Ferien mit Ihren Freunden, Ihrem Partner oder Ihrer Familie genießen.

Wenn Sie Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns jederzeit über unsere Website von Villa Gran Canaria. Wir helfen Ihnen gerne weiter und stellen Ihnen exklusive Unterkünfte zur Verfügung.