Surfen auf Gran Canaria, die besten Surfspots

Sie sind Surfer und möchten sich so richtig austoben? Dann erfahren Sie hier alles, was Sie über Surfen auf Gran Canaria wissen müssen.

Sommer, Sonne, Strand und tolle WellenGran Canaria ist das Paradies eines jeden Surfers! Viele planen jedes Jahr ihren Urlaub am Meer und suchen die besten Surfspots, um ihr Können beweisen zu können. Wer in Europa surfen möchte, der findet auf den Kanarischen Inseln, genauer gesagt an den Stränden Gran Canarias den perfekten Ort, um zu surfen.

Vielleicht haben Sie schon viel über die Strände und die vielen Möglichkeiten gelesen, die Ihren Urlaub auf Gran Canaria einzigartig machen. Doch jetzt wird es Zeit, dass wir uns Ihrer Leidenschaft widmen und uns die besten Surfspots der Insel genauer anschauen.

Doch nicht nur für Profis ist Gran Canaria der richtige Ort, auch für alle, die gerne surfen lernen möchten, denn Gran Canaria verfügt über viele Surfschulen, die regelmäßig Surfkurse anbieten und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Worauf warten Sie noch? Gehen Sie mit uns auf Gran Canaria surfen und bezwingen Sie die höchsten Wellen!

Die besten Plätze zum Surfen auf Gran Canaria

Gran Canaria ist für Surfer ein wahres Paradies. Mit einem perfekten Klima auf Gran Canaria, das fast ganzjährig konstante Temperaturen und eine Wassertemperatur, die sogar im Winter 19 Grad Celsius beträgt und bis zu 300 Sonnentagen im Jahr, sind die Grundbedingungen geschaffen. Trotzdem ist es wichtig, die besten Surfspots zu kennen, um die besten Wellen abzufangen und den für sich passenden Schwierigkeitsgrad zu finden.

Surfen am Playa de las Canteras

Die heimliche Hauptstadt des Surfens Europas ist auch gleichzeitig die Hauptstadt von Gran Canaria. Las Palmas de Gran Canaria hat einen eigenen Stadtstrand und ist ein Strand Gran Canarias, der viele Möglichkeiten bietet.

Der 3km lange Sandstrand ist durch ein ins Meer hineinragende Fels Riff eigentlich vom offenen Meer geschützt, wodurch es sich gut zum Schwimmen und für Familien mit Kindern eignet. Jedoch gibt es vier Strandabschnitte, die speziell fürs Surfen auf Gran Canaria sind. Lernen Sie diese jetzt kennen:

La Cicer

La Cicer befindet sich am westlichen Ende von Las Canteras, dort, wo das Fels Riff endet. Hier tummeln sich zahlreiche Surfschulen. Der Strand ist mehr für Fortgeschrittene, als für Anfänger geeignet. Tagsüber ist der Strand voll von Leuten, die auf Gran Canaria surfen möchten, besonders Bodysurfer sind den ganzen Tag unterwegs. Nur am frühen Morgen ist nicht so viel los, also nutzen Sie die Zeit!

Los Muellitos

Dieser Abschnitt hat keine sandigen, sondern felsigen Untergrund und ist passend für Surfer aller Schwierigkeitsstufen. Nur bei starkem Wind müssen Anfänger aufpassen. Ein künstlicher Wellenbrecher sorgt für tolle Wellen und gibt Ihnen die Möglichkeit nahe an das Surfspektakel heranzutreten. Von hier aus können Sie den herausragenden Surfprofis beim Surfen auf Gran Canaria zu sehen und noch einiges von Ihnen lernen.

Vielleicht stehen ja auch eines Tages Sie zusammen mit den Profis im offenen Meer und brechen eine der großen Wellen und alle applaudieren Ihnen. Übung macht den Meister, also nichts wie rauf aufs Brett und genießen Sie den perfekten Surfspot in Las Palmas!

El Lloret

El LLoret befindet sich auch am westlichen Strandabschnitt von Las Canteras und ist wegen den etwas steiler zulaufenden Wellen eher für Fortgeschrittene. Auch wenn am Strand sich tagsüber viele Menschen tummeln, ist es doch im Wasser noch deutlich entspannter, als am Strandabschnitt La Cicer.

Wenn Sie also schon Erfahrung beim Surfen haben, dann sind Sie hier genau richtig und das alles direkt in der Hauptstadt Gran Canarias. Bei dem guten Wetter auf Gran Canaria kann ein Tag hier am Strand nur ein absolutes und unvergessliches Erlebnis werden.

El Confital

Etwas östlich von Las Palmas, aber auch nur ungefähr zehn Minuten zu Fuß, an der Westseite der Halbinsel La Isleta, gibt es die idealen steilen Wellen für erfahrene Surfer. Wenn Sie schon Erfahrung beim Surfen auf Gran Canaria an diesem Strandabschnitt haben, dann haben Sie bestimmt festgestellt, dass sich hier vor allem Einheimische aufhalten und Touristen nicht so gerne gesehen werden.

Deshalb sollten Sie unbedingt die etwas ruhigeren Tage mit wenig Wind nutzen und sich die steilen Wellen nicht entgehen lassen, aber tatsächlich nur, wenn Sie erfahren sind. Wie Sie sehen können, ist Surfen auf Gran Canaria in der Hauptstadt Las Palmas ein absolutes Highlight. Denn was kann man sich besseres vorstellen, als einen Stadt- mit einem Surfurlaub zu verbinden.

Surfen in Maspalomas

Die nächste Region, die wir uns anschauen werden, ist ein absolutes Muss, wenn wir über Gran Canaria sprechen. Maspalomas ist die beliebteste Touristenregion der Insel und liegt im Süden Gran Canarias.

Eine Besonderheit bietet diese Region, die es sonst auf keiner anderen Kanarischen Insel zu finden gibt und an die Nähe zu Afrika erinnert: Die Dünen von Maspalomas. Die kleine Wüste ist umgeben von kilometerlangen weißen Stränden, an denen Sie sich ideal entspannen oder verschiedene Wassersportarten ausprobieren können.

Schnorcheln, tauchen, Jetski fahren stehen hier auf dem Programm. Ach, eines dürfen wir natürlich nicht vergessen: Surfen auf Gran Canaria in Maspalomas ist auf jeden Fall ein Traum. Da die Wellen, durch die eher sanfteren Passatwinde nicht ganz so hoch sind, sind die Strände hier eher für Anfänger geeignet und diejenigen, die gerne noch etwas üben möchten.

Trotzdem gibt es verschiedene Buchten, die unterschiedliche Schwierigkeitsstufen bieten, sodass es Ihnen hier nicht langweilig werden wird. Wenn Sie auf Gran Canaria surfen wollen, dann ist dies ein idealer Ort, da sich hier viele Surfschulen befinden, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und bei denen Sie sich auch die komplette Ausrüstung leihen können.

Direkt angrenzend befindet sich zudem der Playa del Inglés. Klingt es nicht toll, einmal am berühmtesten Strand der Insel zu surfen? Planen Sie jetzt schon Ihren nächsten Urlaub auf Gran Canaria und trauen Sie sich auf das Brett und in die Wellen!

Surfen in San Felipe

San Felipe ist ein wahrer Geheimtipp, wenn es um Surfen auf Gran Canaria geht. Der kleine Ort, der bekannt ist für die kleinen Fischrestaurants, befindet sich im Nord-Westen der Insel. Umgeben von Bananenplantagen haben Sie direkten Zugang zu tollen Wellen, die sich an der Küste brechen.

Der Norden von Gran Canaria ist etwas rauer, als der Süden, wodurch die Wellen hier besser sind. Daher eignet sich San Felipe ideal zum Surfen auf Gran Canaria, egal ob für Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis.

Machen Sie sich auf in den Norden von Gran Canaria, nur 20min von der Hauptstadt Las Palmas entfernt, können Sie Ihr Können unter Beweis stellen und tolle Erfahrungen als Surfer sammeln.

Surfen auf Gran Canaria gehört in jedes Repertoire eines Surfers. Wenn Sie also den Anfang wagen, Erfahrung sammeln oder Ihr Können unter Beweis stellen wollen, dann kommen Sie zu uns auf unsere Insel.

Wenn Sie Fragen haben oder noch auf der Suche nach einem Hotel auf Gran Canaria sind, dann scheuen Sie sich nicht, sich  mit uns in Verbindung zu setzen. Wir sind jederzeit und unverbindlich über unsere Website von Villa Gran Canaria für Sie da. Wir können es kaum erwarten, uns mit Ihnen in die Wellen Gran Canarias zu stürzen!