5 Rezepte mit  der Kartoffel Gran Canarias zur Eroberung Ihres Magens

Genießen Sie gemeinsam mit uns die besten Rezepte rund um die Kartoffel Gran Canarias und holen Sie Gran Canaria zu sich nach Hause.

Dass Sie bei uns auf unserer Seite sind heißt, dass Sie die besten Rezepte mit der Kartoffel Gran Canarias kennenlernen möchten um Ihren Magen zu befriedigen. Gib mit uns zusammen diesen unfassbar tollen Rezepten Geschmack, probiere sie zu Hause aus und überrasche deine Gäste.

Denn was gibt es schöneres als einen unvergesslichen Abend mit Freunden und Familie zu erleben und dabei einen Hauch Urlaub zu sich nach Hause zu bringen.

Doch warum reden wir denn über die Kartoffel Gran Canarias? Gibt es die Kartoffel nicht überall auf der Welt? Wenn Sie schon einmal Ihren Urlaub auf Gran Canaria verbracht haben, dann haben Sie vielleicht bemerkt, dass in jedem Restaurant kleine Kartoffeln mit runzliger Schale und Salzkruste serviert werden.

Diese sogenannten „papas arrugas“ sind eine Art kanarische Salzkartoffel und werden wegen ihres Aussehens auch „Runzelkartoffel“ genannt.

Kommt die Kartoffel aber nicht eigentlich aus Südamerika? Genauso ist es!

Die Kanarischen Inseln sind vulkanischen Ursprungs. Durch den dadurch ziemlich steinigen Boden ist Ackerbau nicht sehr einfach und nicht jede Frucht kann wachsen. Dennoch spielt der Ackerbau auf Gran Canaria eine große Rolle, genauso wie die Viehzucht.

Es ist also nicht verwunderlich, dass die meisten Gerichte aus Fleisch mit frischem Gemüse serviert werden. Natürlich nicht zu vergessen ist der Fisch, der jeden Tag frisch gefangen und Ihnen serviert wird.

Die Küche Gran Canarias lebt von den Einflüssen der Reisenden. Viele Seefahrer und Migranten sind von Südamerika nach Gran Canaria gereist und haben ihre Traditionen mitgebracht, darunter die Kartoffel, die heute für Gran Canaria steht.

Wenn Sie wissen möchten, wie die Kartoffel Gran Canarias gekocht wird, dann lesen Sie weiter.

Hier zeigen wir Ihnen ein paar der vielen leckeren Rezepte rund um die Kartoffel Gran Canarias. Also kommen Sie mit uns auf die große Reise des kanarischen Geschmacks und erleben einen wahren Gaumenschmaus!

 

PAPAS ARRUGAS CON MOJO PICÓN CASERO

Kartoffel Gran Canarias

Mojo Picón / cocinacasera.com

Das erste Kartoffel Rezept, das wir uns gemeinsam anschauen werden, ist die oben genannte Runzelkartoffel mit einer hausgemachten scharfen Soße. Die kleinen typischen Kartoffeln bekommen Sie in jedem Restaurant, das die einheimische Küche anbietet.

Serviert bekommen Sie immer eine Soße zu den Kartoffeln, der sogenannten Mojo. Es gibt sowohl Mojo rojo und Mojo verde, je nach Farbe, die die Soße nach der Zubereitung hat.

Zutaten

Sie brauchen für dieses Gericht die typischen Kartoffeln Gran Canarias, grobes Salz und Wasser. Für die Soße benötigen Sie Olivenöl, Knoblauch, etwas Essig, Paprikapulver, Pfeffer, Kreuzkümmel und Salz.

Zubereitung

Die Kartoffeln werden wie folgt zubereitet. Nachdem sie gewaschen wurden kommen sie in einen Topf mit warmem Wasser. Das Wasser sollte die Kartoffeln geradeso bedecken. Dann das Salz dazugeben. Auf ein Kilo Kartoffeln ungefähr 250g, damit am Ende eine gute Salzkruste entsteht.

Jetzt die Kartoffeln ohne Deckel kochen lassen. Die Dauer hängt vom Geschmack und der Kartoffelsorte ab.

Die Soße, die wir zu den Kartoffeln Gran Canarias servieren, ist leicht zuzubereiten. Alle Zutaten auf Basis von Olivenöl kommen in einen Mixer. Mit Salz abschmecken und servieren. Mit Tomate und roter Paprika bekommen Sie Mojo rojo und mit grüner Paprika Mojo verde.

Mit viel Pfeffer wird die Soße scharf, aber hier bitte auf die Qualität achten und nicht zu viel davon verwenden.

Die Kartoffeln lassen sich zu vielen Gerichten kombinieren und wenn Sie einmal die Soße probiert haben, werden Sie sie ganz bestimmt bei jedem Grillfest auf den Tisch stellen. Ein wahrer Gaumenschmaus!

PAPAS ARRUGAS CON PECHUGA APPLETISER

Das nächste Rezept hat als Beilage die typischen Kartoffeln Gran Canarias und wird mit Hühnerbrust, die auf ganz spezielle Art und Weise zubereitet wird.

Dieses Gericht kann gut auch an Fest- oder Feiertagen serviert werden und wird ganz bestimmt der ganzen Familie schmecken.

Zutaten

Für die Papas Arrugas mit Pechuga Appletiser benötigen Sie auch wieder Kartoffeln und grobes Salz. Zudem eine Hühnerbrust, Frittieröl, Olivenöl, ein Lorbeerblatt, Champignoncreme und Appletiser. Appletiser ist ein Fruchtsaftgetränk mit Kohlensäure und kommt ursprünglich aus Südafrika.

Am besten eignet sich Apfel als Geschmacksrichtung.

Zubereitung

Die Zubereitung der Beilage ist ganz einfach. Sie müssen einfach die Schritte wie im vorigen Rezept befolgen und die Kartoffeln Gran Canarias werden wunderbar köstlich. Die Hühnerbrust wird anschließend in kleine Streifen geschnitten. Geben Sie nun die Champignon Creme hinzu. Salz ist nicht nötig, da die Creme bereits Salz enthält.

Lassen Sie dies ein paar Stunden ziehen. Anschließend werden die Streifen frittiert.

Dünsten Sie nun die kleingehackte Zwiebel in Olivenöl an und geben Sie die bereits frittierten Hühnerbruststreifen hinzu. Zum Schluss wird alles mit Appletiser abgelöscht. Dies gibt dem Gericht eine angenehme Frische. Zusammen mit den Kartoffeln kann das Essen nun Ihren Gästen serviert werden.

CHURROS DE PESCADO CON PAPAS ARRUGAS

Kartoffel Gran Canarias

Churros de pescado / unareceta.com

Jeder kennt sie, die Churros, die es auf jedem Jahrmarkt zu kaufen gibt. Mit jeder Menge Zucker sind sie ein wahrer Genuss. Aber diesmal gibt es sie etwas anders und in der salzigen Version. Frittierter Fisch und dazu die bekannten leckeren Runzelkartoffeln.

Zutaten

Da es hier um die Kartoffel Gran Canarias geht brauchen wir natürlich wieder die Papas Arrugas, die in üblicher Art und Weise zubereitet werden. Serviert wird sie diesmal mit Fisch, daher brauchen wir Fischfilets von weißem Fisch, Bier, Mehl, ein Ei, Knoblauch, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Petersilie.

Das sind nicht viele Zutaten für so ein leckeres Gericht.

Zubereitung

Zuerst nehmen wir den Fisch und schneiden in der Länge nach in Stücke, ungefähr in Größe eines Fingers. Dann mischen wir den Knoblauch, das Olivenöl mit Salz, Pfeffer und Petersilie und legen den Fisch darin ein bis er Geschmack angenommen hat.

Solange der Fisch zieht wird die Panade vorbereitet. Hierzu wird das Mehl mit dem Ei, dem Bier und etwas Salz zu einer Masse vermischt. Nach ca. 1 Stunde kann der Fisch darin eingetaucht und in heißem Öl frittiert werden.

Der Fisch sollte direkt aus der Pfanne heiß serviert werden, da er so am besten schmeckt.

Während der Fisch zieht haben Sie Zeit die Kartoffeln Gran Canarias zuzubereiten. Alles zusammen mit ein bisschen Zitrone verfeinert gibt ein herrliches Geschmackserlebnis!

TOLLOS CON PAPAS

Kartoffel Gran Canarias

Da die Kanarischen Inseln mitten im atlantischen Ozean gelegen sind dürfen natürlich weitere Fischgerichte nicht fehlen. Jetzt kommen wir zu einem etwas exotischeren Gericht. Haifisch mit Kartoffeln und der bekannten Soße serviert. Schauen Sie sich hier dieses tolle Rezept an.

Zutaten

Tollo ist eine Art Haifisch und hat ein ganz besonderes Fleisch, sodass Sie hierfür gar nicht viele Zutaten brauchen. Für die Soße werden Knoblauch Olivenöl, Essig, Salz, Paprikapulver, Pfeffer und Kreuzkümmel benötigt.

Dazu werden Kartoffeln serviert.

Zubereitung

Der Fisch wird bereits am Vortag in Wasser und Essig eingelegt, da er sonst einen etwas komischen Geschmack, ähnlich wie Ammoniak, haben kann. Er wird dann in Wasser gegart. Dies kann ungefähr 20-30 Minuten dauern, da das Fleisch ziemlich fest ist.

Testen Sie regelmäßig mit der Gabel, ob der Fisch schon weich ist.

Dazu bereiten Sie aus den übrigen Zutaten die Soßen, Mojo verde oder Mojo rojo, zu. Diese geben dem Fisch den richtigen Geschmack. Je nach Lust und Laune können hierzu die Papas Arrugas zubereiten werden oder Sie entscheiden sich für die Kartoffel Gran Canarias in einer anderen Form, wie zum Beispiel gekocht, als Pommes oder als Salat. Verzaubern Sie mit diesem leckeren und exotischen Essen Ihre Gäste und guten Appetit!

PESCADO VIEJA CON LIMÓN Y PAPAS DE GRAN CANARIA

Kartoffel Gran Canarias

Zitronenfisch / CRN Noticias

Zu guter Letzt gibt es noch ein ganz exklusives Rezept. Pescado vieja ist ein Fisch, der dem Geschmack der Meeresfrüchte sehr ähnlich ist.

Mit seinem weißen Fleisch ist er äußerst köstlich. Mit etwas Zitrone serviert und die Kartoffeln Gran Canarias als Beilage.

Zutaten

Die Zutaten sind sehr überschaubar. Zuerst brauchen Sie den Fisch. Sie berechnen ungefähr einen Fisch pro Person.

Dazu brauchen Sie eine Zwiebel, eine Tomate, eine grüne Paprika, Knoblauch, Petersilie und grobes Salz. Wenn Sie alles haben, dann kann es losgehen!

Zubereitung

Der Fisch muss gesäubert und ausgenommen werden ohne dabei die Gräten zu entnehmen. Anschließend nehmen Sie eine Auflaufform mit reichlich Wasser, geben die Zwiebel, eine Tomate, eine grüne Paprika in Streifen geschnitten, den Knoblauch und das Salz und die Petersilie hinzu und schieben sie in den vorgeheizten Ofen bei ungefähr 200 Grad Celsius.

Wenn das Wasser kurz davor ist zu kochen wird der Fisch in das Wasser gelegt. Nach ca. 15 Minuten ist der Fisch fertig.

Zusammen mit Kartoffeln Gran Canarias ist das Gericht ein wahrer Traum. Am besten passen die Papas Arrugas dazu. Die Zubereitung dieser ist ja bereits bekannt. Trauen Sie sich, dieses Rezept auszuprobieren und erleben Sie einen tollen Abend gemeinsam mit Ihren Freunden.

banner villa gran canaria

Na, haben Sie Hunger bekommen? Dann probieren Sie doch gleich ein paar der Rezepte aus, die Sie heute gelesen haben.

Wie Sie sehen konnten, ist die Kartoffel Gran Canarias die perfekte Beilage für jedes kanarische Gericht.

Haben Sie keine Angst davor und fangen Sie schon heute mit einem der Rezepte an! Ihr Magen wird es Ihnen danken! Wenn Sie weitere Informationen haben dann kontaktieren Sie uns jederzeit und unverbindlich über unsere Website von Villa Gran Canaria.

Zögern Sie nicht und setzen Sie sich mit uns in Verbindung!