Entdecken Sie die Ecken von Gran Canaria Süden

Entdecken Sie gemeinsam mit uns die schönsten Ecken des Südens Gran Canaria. Jeder einzelne dieser Orte ist einen Besuch wert, den Sie bei Ihrem nächsten Urlaub einplanen sollten.

Wie es auf den meisten Inseln der Fall ist, unterscheiden sich die Gegenden im Norden von denen im Süden. Heute berichten wir über Gran Canaria Süden.

Im Süden Gran Canaria können wir die besten Strände finden. Hinter jeder einzelnen Ecke auf Gran Canaria verbirgt sich ein wahres Highlight, das es möglich macht, dass hier jeder Besucher seinen Urlaub in vollen Zügen genießen kann.

Warum sollten Sie den Süden Gran Canaria besuchen?

Gran Canaria ist die drittgrößte der Kanarischen Inseln und ist mitten im atlantischen Ozean nahe der afrikanischen Küste gelegen.

Diese einzigartige Lage ist der Grund für das tolle Wetter, das auf Gran Canaria fast ganzjährig herrscht.

Im Süden sind die Temperaturen auf Gran Canaria zwischen 20 und 29 Grad Celsius angenehm mild, sodass Ihnen damit die perfekte Ausgangslage für einen gelungenen Gran Canaria Urlaub geschaffen ist.

gran-canaria-suden

Agüimes

Die Gemeinde Agüimes liegt südöstlich der Hauptstadt Gran Canarias und zählt zum Süden Gran Canaria. Sie haben hier die Möglichkeit verschiedene Attraktionen zu unternehmen.

Sei es die Besichtigung des alten Ortkerns mit der berühmten Kirche San Sebastián im Stil des klassischen kanarischen Neoklassizismus oder eine Wanderung durch die Natur und Umgebung von Agüimes. Hier zu erwähnen sind zwei Orte: Temisas und Guayadeque.

Temisas liegt inmitten einer herrlichen Landschaft und wurde von der Regierung als „Repräsentatives Kanarisches Dorf“ erwählt. Guayadeque ist eine Schlucht, die in eine Art Museum verwandelt wurde. Sie können die eindrucksvollen Höhlenmalereien der Ureinwohner Gran Canaria bestaunenund sich anschließend in einem der in den Stein eingelassenen Restarants stärken.

Guayadeuque zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Gran Canarias, die Sie bei Ihrem Kanaren Urlaub auf jeden Fall besuchen sollten. Auch die Strände von Agüimes können sich sehen lassen. Besonders der Strand „Playa de Vargas“ ist beliebt unter Wassersportlern. Windsurfer finden hier die perfekten Wellen, um sich so richtig auszutoben.

Wenn man durch Agüimes läuft und einen der traditionellen Märkte besucht, wird einem schnell klar, dass das traditionelle Kunsthandwerk eine große Rolle spielt.

Unter anderem können Sie hier Stickereien, Keramikgegenstände und Objekte aus Stein finden. Agüimes ist auf jeden Fall eine Ecke im Süden Gran Canaria, die es sich zu besuchen lohnt, vor allem wenn Sie sich für die Geschichte und Tradition der Insel interessieren.

Santa Lucía

Angrenzend an die Gemeinde Agüimes befindet sich Santa Lucía. Ebenso können Sie hier viel über die Geschichte Gran Canarias erfahren.

Die historischen Stätten verdienen einen Besuch. Auf der einen Seite finden Sie eine Festung und auf der anderen Seite Begräbnisstätten. Aber als Besonderheit können Sie einen Ausflug in die Gegend unternehmen und die Caldera de Tirajana, einen Krater, besuchen, der an die Entstehung der Kanaren erinnert.

Im Krater liegen die Dörfer Santa Lucía und San Bartolomé de Tirajana. Aber nicht nur das Landesinnere lohnt sich, auch der Strand und das Meer.

Weil hier fast immer Wind herrscht und der Wellengang sich bestens zum Windsurfen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass dies der Austragungsort der Weltmeisterschaft im Windsurfen ist. Auch die Kunst spielt hier eine große Rolle.

Vor allem traditionelle Töpferei und Korbflechterei sind die Hauptkunstwerke.

Wie Sie sehen, ist der Süden Gran Canarias geprägt von Tradition und Geschichte. Wenn Sie sich also für Kultur interessieren, dann sind Sie in Gran Canarias Süden genau richtig.

Maspalomas

gran-canaria-suden

Maspalomas ist eine Küstenregion im Süden Gran Canarias. Es ist eine der beliebtesten Touristenzonen. Maspalomas beherbergt eine Besonderheit, die es sonst auf keiner anderen Kanarischen Insel gibt und an die Nähe zu Afrika erinnert, die Dünenlandschaft Maspalomas.

Das Naturschutzgebiet besteht aus drei Ökosystemen, den Dünen, einer Lagune und einem Palmenhain. Es bietet Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere. Sie haben die Möglichkeit diese besondere Gegend zu Fuß, bei einer Buggy-Tour oder sogar auf dem Rücken der Kamele erkunden.

Die Kamel-Tour wird geführt und wird Sie in eine andere Welt entführen. Wenn Sie Glück haben ist sogar ein Kamelfohlen dabei. Als absolutes Highlight können Sie die Landschaft von einem Helikopter aus bestaunen.

Direkt angrenzend befindet sich der Strand, der für alle, egal ob groß oder klein eine Vielzahl an Angeboten bietet.

Zum Beispiel tauchen, schnorcheln oder surfen stehen auf dem Programm. Eine der ansässigen Schulen wird Sie dabei unterstützen oder Ihnen die Ausrüstung zur Verfügung stellen.

Am Ende des Strands befindet sich der berühmte Leuchtturm, der im Jahre 1861 errichtet wurde.

Heute ist es der Ort, an dem sich zahlreiche Bars, Restaurants und Geschäfte tümmeln und die Leute sich an der großen Promenade erholen können. Direkt angrenzende befindet sich der „Playa del Inglés“, der berühmteste Strand Gran Canarias. Hier bekommen Sie eine Vielzahl an Attraktionen geboten.

Es ist einer der wenigen Strände, an dem FKK betrieben wird. Dies aber gut abgetrennt vom anderen Bereich, sodass hier jeder ungestört eine angenehme Zeit im Süden Gran Canarias verbringen kann.

Puerto de Mogán

Wer gerne dem Massentourismus entfliehen möchte, ist in Puerto de Mogán genau richtig. Der kleine Fischerort mit kleinen Kopfstein gepflasterten Straßen, bunten Häusern und vielen Blumen entführt Sie in eine andere Welt und bringt Sie weit weg von allem Alltagsstress.

Dank Gran Canarias gutem Wetter können Sie hier herrliche Stunden und Tage verbringen. Wegen der kleinen Kanäle, die durch den Ort führen wird Puerto de Mogán auch gerne „Kleinvenedig“ genannt. Kleine Restaurants mit schönen Terassen laden zum Verweilen ein.

Der Strand ist ruhig und somit ideal zum Entspannen und für Familien geeignet.

Von hier aus können Sie den Fischerbooten zu schauen, die täglich aufs weite Meer hinausfahren, um die Insel mit frischem Fisch zu beglücken.

Diesen können Sie unter anderem an der Promenade erwerben.

Als Besonderheit gibt es die Möglichkeit mit einem gelben U-Boot die Unterwasserwelt zu erkunden und unter anderem bis nach Maspalomas zu fahren.

Wenn Sie Ihren Urlaub auf Gran Canaria verbringen und den Süden der Insel etwas näher kennenlernen möchten, dann kommen Sie nach Puerto de Mogán und lassen Sie sich von der guten Laune und dem Optimismus, den die Bewohner ausstrahlen, anstecken.

Hier werden Sie eine unvergessliche Zeit in Gran Canarias Süden erleben.

Puerto Rico

gran-canaria-suden

Wenn Sie gerne einen weiteren Ort im Süden Gran Canarias kennenlernen möchten, dann machen Sie sich mit uns auf nach Puerto Rico. Es handelt sich hierbei um einen ganz besonderen Ort. Puerto Rico gilt als einer der Orte mit dem besten Klima Spaniens.

Fast 12 Monate scheint die Sonne sanft auf das Tal Gran Canarias. Klingt das nicht herrlich?

Zudem sind die Häuser an den Klippen so gebaut, dass jeder von seinem Haus den herrlichen Blick auf das türkisfarbene Meer genießen kann. Die Häuser mit weißer Fassade bieten eine atemberaubende Kulisse.

Auch der Strand eignet sich hier ideal für einen Badeurlaub. Wassersportler freuen sich über den tollen Wellengang und toben sich nur so beim Windsurfen aus. Doch eines sollten wir nicht vergessen. Hier können Sie sich einen echten Kindheitstraum erfüllen.

Mit einem Katamaran können Sie aufs weite Meer hinausfahren und Delphine und  Wale bestaunen.

Einen Ausflug zu den besonderen Meeresbewohnern sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Knipsen Sie ein paar schöne Urlaubsfotos und gehen Sie mit einer Erinnerung nach Hause, die Sie noch Ihren Enkeln erzählen werden.

Meloneras

Beginnend am Leuchtturm von Maspalomas können Sie die Promenade entlang schlendern vorbei an tollen Bars, Geschäften, Spa- und Wellness-Bereichen, die alle ihre Türen in Richtung Meer öffnen, bis Sie schließlich am Strand von Meloneras ankommen. Ein Strand im Süden Gran Canarias, an dem die Zeit stehen bleibt.

So viel Ruhe bekommen Sie sonst fast an keinem Ort zu spüren. Dieser Ort ist definitiv Balsam für die Nerven. Angrenzend an den Strand befindet sich ein großer berühmter Golfplatz. Es muss für Golfliebhaber einfach nur herrlich sein, Sport zu machen und dabei den Blick über den Strand von Meloneras und den Atlantik zu genießen.

In Meloneras kommen Menschen aller Art zusammen.

Je nach Interessen kann hier eine tolle Zeit verbracht werden und doch herrscht jede Menge Einklang. Einen Spaziergang entlang der Küstenpromenade von Meloneras sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen, wenn Sie Ihre Ferien im Süden unsere Insel verbringen.

Viele schöne Orte, geeignet für alle Besucher, egal welche Interessen sie haben. Und doch haben Sie eines gemeinsam. Sie möchten Ihnen einen unvergesslichen und exklusiven Urlaub bescheren. Im Süden Gran Canarias hat jeder, egal ob groß oder klein, alt oder jung, die Möglichkeit nach seinen Wünschen seinen Urlaub zu gestalten.

Hier kommt jeder auf seine Kosten.

Ein perfekter Urlaub unter der Sonne Gran Canarias ist Ihnen hier garantiert und sicherlich werden Sie uns im nächsten Jahr wieder besuchen kommen. Nicht umsonst ist Gran Canaria das beliebteste Urlaubsziel unter den Deutschen.

Da Sie jetzt den Süden Gran Canarias kennengelernt haben, warum kommen Sie nicht einfach und machen sich einen Eindruck davon und genießen Sie bis zu 300 Sonnentage im Jahr? Besuchen Sie Gran Canarias Süden und entdecken Sie die schönsten Ecken der Insel!

Wenn Sie mehr Information wünschen, dann zögern Sie nicht, sich mit uns in Kontakt zu setzen. Über unsere Website von Villa Gran Canaria erreichen Sie uns unverbindlich.

Wir stehen jederzeit für Sie zur Verfügung und freuen uns schon, Sie bald auf unserer Insel willkommen heißen zu dürfen.