Die besten Urlaubstipps auf Gran Canaria, die Sie im Auge behalten sollten

welche Ratschläge ich brauche, um auf die Kanarischen Inseln zu reisen.

Bei einem Besuch auf Gran Canaria gibt es eine Reihe von Urlaubstipps, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. In diesem kleinen Paradies gibt es zahlreiche Orte, die Sie besuchen müssen, wenn Sie den Charme der Insel nicht verpassen wollen. Auf unserer Insel gibt es Ecken für jeden Geschmack, für Abenteurer, für Liebhaber der Sonne und des Strandes oder für Freizeitliebhaber, hier finden Sie alles, was Sie brauchen, um einen perfekten Urlaub zu verbringen. Hier sind einige Tipps für Ihren Urlaub, die Sie nicht vergessen sollten, wenn Sie Gran Canaria besuchen.

Inselhauptstadt Las Palmas und ihre Altstadt entdecken

Gran Canaria ist die drittgrößte aller Kanarischen Inseln. Durch ihre exklusive Lage im atlantischen Ozean, nahe der afrikanischen Küste, bietet sie Touristen alles, was das Herz begehrt. Vom entspannten Strandurlaub bishin zum großen Abenteuer, hier ist für jeden etwas dabei. Egal ob jung oder alt, alleine unterwegs oder als Familie, hier kommt jeder auf seine Kosten. Doch nicht nur das Meer und der Strand sind attraktiv für Touristen, auch die Inselhauptstadt Las Palmas hat so einiges zu bieten. Sie ist die größte Stadt der Kanarischen Inseln und wird durch ihren großen Hafen zum Anker sowohl für die wirtschaftliche Infrastruktur, als auch für den Tourismus. Zudem laden zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten ein, eine abwechslungsreiche Zeit in der Hauptstadt zu verbringen. Museen gibt es in Las Palmas aller Art. Von geschichtlichen Museen wie dem „Casa de Colón“, das die beeindruckenden Abenteuer des Seefahrers zeigt, über Technikmuseen wie das „Museo Elder de la Ciencia y la Tecnología“, das seine Besucher in Welt der Wissenschaft, Physik und Astrologie mit Hilfe von Anschauungen und Experimenten entführt, bishin zu Kunstmuseen wie das Museum „Néstor“. Außerdem gibt es in der Inselhauptstadt zahlreiche Statuen, die sich überall in den Straßen bewundern lassen und die das perfekte Motiv für ein wunderschönes Urlaubsfoto bei einer kleinen Pause nach einer anstrengenden Stadttour sind.

wunderschöne Altstadt von Las Palmas de Gran Canaria

Las Palmas besticht besonders durch seine Altstadtviertel, die der Stadt den Charme verleihen, den sie verdient hat. Verschiedene historische Plätze, Straßen aus Kopfsteinpflaster, mit charmanten Bars und Restaurants laden zum Verweilen ein. Bewundern Sie an den Plätzen die Kathedrale, das alte Theater, berühmte Hotels und lassen Sie sich in die Geschichte der Kanarischen Insel entführen. Eine der wichtigsten Straßen ist die „Calle mayor de Triana“, die Hauptstraße des Viertels Triana, eines der ältesten Viertel der Stadt. Heute ist diese Straße eine große Fußgängerzone, wo Sie allerlei Geschäfte finden und so einer ausgiebigen Shoppingtour nichts mehr im Wege steht.

Dies waren nur ein paar wenige Tipps für einen Besuch von Las Palmas. Wie Sie sehen, hat die Inselhauptstadt einiges zu bieten, sodass es Ihnen hier bestimmt nicht langweilig wird. Vor allem bietet Sie eine gute Abwechslung zu dem Strandurlaub. Durch die gute Infrastruktur der Insel ist Las Palmas gut mit dem Auto, entweder mit dem eigenen oder mit einem Mietwagen einer der zahlreichen Autovermietungen, oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

banner villa gran canaria

Entdecken Sie die schönsten Strände der Insel

Schwarzer Sand, ruhige Buchten, felisge Klippen – die Küste Gran Canarias ist sehr abwechslungsreich. Egal ob naturbelassen oder künstlich angelegt, die Strände der kanarischen Insel sind der ideale Ort für Wassersportler, Strandurlauber und Familien. Kilometer weiße Sandstrände oder schwarzer Sand aus Vulkanstein laden zum Entspannen ein und machen Ihren Urlaub perfekt.

Die bekanntesten Strände befinden sich im Süden Gran Canarias, darunter der „Playa de Inglés“ und der „Playa de Maspalomas“. Der Playa de Inglés ist der wohl bekannteste Strand der Insel. Der etwa 300m breite Sandstrand bietet Möglichkeiten für alle, er ist ein echter Allrounder. Der Playa de Maspalomas besticht durch seine bis zu 20m hohe Dünen aus feinem Sand. Er ist in verschiedene Abschnitte unterteilt, womit er sich für jeden eignet. Auch befindet sich hier der bisher einzige FKK-Strand Gran Canarias.

Die Strände der Inseln sind nicht nur zum Entspannen und Genießen geeignet. Fast ganzjährig werden hier die verschiedensten Attraktionen wie zum Beispiel tauchen, schnorcheln, Windsurfen oder Jetski fahren angeboten. Nicht nur für Fortgeschritten, sondern auch für Anfänger ist hier die perfekte Location, um sich so richtig auszuleben. Die Strände bieten Buchten mit eher flachem Wasser für Anfänger und hohem Wellengang für Könner. Wer sich nicht so für den Wassersport interessiert, kann auch einfach das tolle Nass genießen und ein bisschen schwimmen oder mit den Kindern am Strand Sandburgen bauen. Am Abend lohnt es sich, einen schönen Spaziergang auf einer der Promenaden zu machen und den wundervollen Sonnenuntergang zu genießen.

schöne Naturstrände der Kanarischen Inseln

Praxisaktivitäten auf Gran Canaria

Doch Gran Canaria kann noch mehr als nur Wasserport. Die Insel mit ihrer einzigartigen Landschaft eignet sich hervorragend für Wanderungen, Mountainbiken und klettern. Zudem werden Buggy- und Helikoptertouren angeboten, die Sie durch die Dünen Maspalomas führen und Ihnen Orte zeigen, von denen Sie bisher nur geträumt haben. Doch wohin kann man denn gut wandern oder mit dem Fahrrad fahren? Hier ein paar kleine Tipps.

Eine Wanderung wert ist auf jeden Fall der „Roque Nublo“, der Wolkenfels, wie er auf deutsch heißt. Er ist einer der höchsten Erhebungen und gilt als Wahrzeichen der Insel, da er einst Kultstätte der Ureinwohner Gran Canarias war. Da er an manchen Tagen fast schon mystisch von Wolken umhüllt wird macht er seinem Namen alle Ehre. Er gilt als beliebtes Postkartenmotiv, daher nichts wie hin. Knipsen Sie ein paar tolle Fotos, genießen Sie die Aussicht, treffen Sie andere Touristen und entspannen Sie in der tollen Landschaft Gran Canarias.

Ein anderer Urlaubstipp ist die „Cruz de Tejeda“, dem sogenannten „Dach der Insel“. Dieser Aussichtspunkt ist der höchstgelegene Ort der Insel in der Gemeinde Tejeda und bildet den zentralen Mittelpunkt Gran Canarias. Der Blick, unter anderem auf den Roque Nublo, ist unbeschreiblich. Obstgärten, Markstände und Souvenirshops machen den Ort zu einem echten Highlight.

Das sind zwar nur zwei Tipps, aber dafür zwei ganz besondere. Diese beiden Orte sollten auf jeden Fall während Ihres Aufenthalts auf unserer Insel besucht werden. Sie werden hier Gran Canaria noch einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernen können und so Ihrem Urlaub noch mehr Exklusivität verleihen.

Ausflug nach Mogán

Vielleicht haben Sie Lust nach den Ausflügen ins Inselinnere und in die Hauptstadt Las Palmas mal wieder an die Küste zu gehen. Hier habe ich einen exklusiven Tipp für Sie. Machen Sie sich auf in den Süd-Westen der Insel, genauer gesagt, zu dem süd-westlichsten Küstenort Gran Canarias, dem „Puerto de Mogán“. Er gilt als einer der schönsten Orte der Insel. Viele kleine Kanäle mit Brücken und Promenaden verleihen dem Fischerort einen eindrucksvollen Charme, daher wird dieser auch gerne „Klein Venedig“ genannt. Der Ort mit seinem Jachthafen, schönen Sandstränden, stilvollen Häusern im klassischen Stil, Parks und Blumen verleihen Mogán ein stimmiges Bild. Viele Bars und Restaurants laden zum Entspannen ein. Puerto de Mogán gilt als sehr beliebter Urlaubsort, besonders für Individualisten und die, die gerne dem Massentourismus entkommen möchten. Lassen Sie sich vom Optimismus und der Fröhlichkeit der Bewohner anstecken und verbringen Sie eine tolle Zeit in dem kleinen Fischerörtchen, das Sie ganz bestimmt den Alltag vergessen lässt und Ihrem Urlaub einen gewissen Schliff verleiht. Genießen Sie einen wunderschönen Sonnenuntergang auf einer der Promenaden mit Blick über den atlantischen Ozean. Na, interessiert? Dann zögern Sie nicht lange und planen Sie einen Ausflug nach Mogán in Ihrem nächsten Urlaub auf unserer Insel ein.

puerto morgán

Die kanarische Gastronomie probieren

Viele Ausflugstipps, viele Orte, viele Aktivitäten und Attraktionen, doch was, wenn der große Hunger kommt? Keine Sorge, hier auf Gran Canaria ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Überall gibt es Restaurants und Bars, die Sie sowohl mit der typischen kanarischen Küche, als auch mit der internationalen oder sogar mit einer deutschen Speisekarte verwöhnen. Im Inselinneren finden Sie vor allem kleine einheimische Restaurants, während Sie im Süden, in der beliebten Urlaubsregion Maspalomas, eine große Auswahl verschiedenster Stilrichtungen finden und an Exklusivität nicht gespart wird. Doch was macht die kanarische Küche aus? Die kanarische Küche entwickelte sich durch die Einflüsse der Ureinwohner, der Eroberer des 15. Jahrhunderts und den Einflüssen aus Lateinamerika. Verschiedene Fleischsorten werden angeboten, jedoch spielen der Fisch und die Meeresfrüchte hier auf der Insel eine wichtige Rolle. Viele kleine Fischereien, die sich teils zu Genossenschaften zusammengeschlossen haben, sorgen täglich für Nachschub. Serviert werden neben Fleisch und Fisch verschiedenste Gemüsesorten, wie zum Beispiel eine besondere Art Kartoffel, der sogenannten Runzelkartoffel, die mit „Mojo“, einer sehr bekannten Soße aus Öl, Essig und Knoblauch, serviert wird. Diese Soße finden Sie bei vielen Gerichten wieder. Gewürzt werden die Gerichte mit allen möglichen frischen Kräutern, die Ihren Gaumen verwöhnen werden. Genießen Sie zu Ihrem Essen einen angenehmen Wein aus einem der Weinanbaugebiete der Insel.

Ein wichtiger Bestandteil der kanarischen Küche ist der Zuckerrohr, der hier eigens angebaut wird und somit in vielen Speisen vorkommt. Bekannt für den Zucker ist die Stadt Arucas mit ihren eigenen Brennerei. Probieren Sie den Rum Gran Canarias und Sie werden den Geschmack der Insel auf Ihrer Zunge spüren.

die bekannten zerknitterten Kartoffeln mit Mojo, eines der typischen Produkte der kanarischen Küche.

Das waren einige Urlaubstipps, die Sie während Ihres Aufenthalts auf Gran Canaria auf jeden Fall im Hinterkopf behalten müssen. Auf Gran Canaria haben Sie keine Zeit sich zu langweilen, es ist eine Insel voller Abenteuer auf der Sie fast das ganze Jahr Sonne genießen können. Lust, uns zu besuchen? Kontaktieren Sie uns über die Website von Villa Gran Canaria und wir werden alle Ihre Fragen beantworten. Auch wenn Sie eine Unterkunft suchen, haben wir verschiedene Angebote für Sie. Besuchen Sie uns und wir helfen Ihnen, Ihren Urlaub zu planen!