Unwetter auf den Kanaren: Empfehlungen, um Ihren Urlaub zu genießen

Die Kanarischen Inseln sind bekannt für ihr sonniges und ideales ganzjähriges Urlaubs- Klima und es werden mehr als 3.000 Sonnenstunden im Jahr erreicht. Doch besonders durch das sonnige und warme Klima in den Subtropen und durch die Lage mitten im Atlantischen Ozean, kann es immer wieder zu einem starken Unwetter auf den Kanaren kommen.

Besonders im Herbst, Winter und Frühling sind die “Inseln des ewigen Frühlings” oft den rauhen Klimabedingungen im offenen Meer ausgesetzt.

Im Sommer kommt es in der Regel nicht zu Niederschlägen, da dort Trockenzeit herrscht.

Bei Unwetter auf den Kanaren handelt es sich vor allem um starken Wind, Regen und meterhohe Wellen, die die Traumstrände der Inseln bedrohen. Doch das bedeutet nicht, dass man wegen des Wetters seinen Urlaub auf den Kanaren nicht genießen kann.

Für den Fall, dass es während eines Urlaubs zu einem Unwetter kommen sollte, bieten die touristischen Inseln ein gutes “Schlechtwetterprogramm” an, sodass die kurze Zeit eines Unwetters gut überbrückt werden kann.

Wer sich nicht gerne in der Ferienunterkunft aufhält, auch wenn beispielsweise eine Luxusvilla der Villa Canary Islands alles bietet, um sich einen Abend drinnen gemütlich zu machen, dann kann man eines der vielen spanischen Restaurants und Lokale besuchen, die abseits der touristischen Zentren typische kanarische Spezialitäten auftischen.

Oder man besucht eines oder mehrere der Museen, wie zum Beispiel das Museum “Casa de Colón”, ein Heimatkundemuseum über Christopher Kolumbus in Las Palmas auf Gran Canaria oder das archäologische Museum und Park “Cueva Pintada”, eine Ausgrabungsstätte, in der man ein Dorf und eine Höhle der kanarischen Ureinwohner besichtigen und einiges über ihre Geschichte und Kultur erfahren kann. Unter der Woche werden dort auch deutschsprachige Führungen angeboten. Das Museum befindet sich in Galdar im Nordwesten Gran Canarias.

In Artenara auch auf Gran Canaria kann man auch das bekannte “Arte-Gaia” besuchen, das lokale Spezialitäten in einer Höhle anbietet und mit seiner besonders freundlichen Gastfreundschaft schon lange kein Geheimtipp mehr und einen Ausflug bei schlechtem oder gutem Wetter wert ist.

Ein weiteres Muss, nicht nur bei schlechtem Wetter sind die zahlreichen Spa- und Wellnesscenter, sowie Massagestudios. Für alle, die sich gerne bewegen ist eines der vielen Fitnessstudios eine gute Möglichkeit einen regnerischen Tag zu verbringen. Für Gäste der Villa Gran Canaria im Salobre Golf Resort gibt es die Möglichkeit eine VIP Karte zu erstehen und damit die Services des 5-Sterne Sheraton Hotels, das sich auch im Golf Resort befindet mit Solarium, Spa- und Wellnesscenter, Pools und Fitnesscenter für einen ganzen Tag zu benutzen.

Oft ist auch nur ein Teil der Insel oder nur eine der Inseln von Unwettern betroffen, da aufgrund ihrer geographischen Beschaffenheit mit Gebirgen die klimatischen Bedingungen ganz in der Nähe total unterschiedlich sein können und es ist oft möglich in kürzester Zeit in ein komplett anderes Klima zu kommen.

Wie sind Unwetter auf Gran Canaria?

Dank der Passatwinde, die beinahe 12 Monate auf der Insel wehen, herrscht dort auch wenn das europäische Festland unter klirrender Kälte leidet, ewiger Frühling. Teilweise spricht man sogar von 350 sonnigen Tagen im Jahr auf Gran Canaria.

Doch durch die Lage mitten im Meer und in den Subtropen kann es zu heftigen Unwettern kommen, so dass das Wasser in reißenden Bächen durch die Straßen fließt und auch die kleinen Flüsse, die normalerweise ziemlich trocken sind, riesige Mengen an Wasser Richtung Atlantik transportieren. Alle Wasser- Begeisterten sollten auf die Wetterwarnungen der Aemet, der spanischen Wetterbehörde, achten, die auch wenn auf der Insel an sich kein schlechtes Wetter herrscht, vor starkem Wellengang warnen und schon bei der ausgerufenen Warnstufe Gelb sowohl Touristen als auch Einheimische dazu anhalten sich nicht in Küstennähe aufzuhalten und jegliche Küsten- Aktivität wie Schwimmen, Tauchen und Küstenwanderungen zu unterlassen.

banner villa gran canaria

Wetter- und Wellenwarnungen sollten nicht unterschätzt werden und einfach am Tag der Warnung eines des vielfältigen Angebots der Insel in Anspruch genommen werden, um schlechte Erfahrungen und Unfälle zu vermeiden.

Neben den schon genannten Möglichkeiten gibt es auch eine Vielzahl an Shows und Attraktionen, die auf der Insel beworben werden und hier wird es weder bei gutem noch bei schlechtem Wetter (auch wenn es sich nur um heftigen Wellengang handelt) nie langweilig!

Unwetter auf den Kanaren

Gran Canaria oder Teneriffa: was ist die beste Option?

Viele Urlauber stellen sich die Frage, auf welche der kanarischen Inseln sie ihren Urlaub verbringen sollen. Jede der kanarischen Inseln bietet einem anderen Urlaubstypen, den idealen Urlaubsort.

Die beiden größten Inseln, Teneriffa und Gran Canaria sind unter den deutschen Urlaubern, die beliebtesten.

Auf Gran Canaria zieht es die deutschen Urlauber besonders in den Süden, der wärmer, trockener und sonniger als der Norden ist. Da Gran Canaria durch ein Gebirge in der Mitte geteilt ist, unterscheiden sich der Norden und der Süden wesentlich und im Norden ist es feuchter und kühler und es gibt eine größere Vegetation. Ideal ist es den Urlaub im Süden zu verbringen und dort die Strände und das Meer zu genießen und den Norden mit seiner beeindruckenden Landschaft und der Inselhauptstadt Las Palmas bei Ausflügen zu erkunden. Ebenso ist das Innere der Insel mit 33 Naturschutzgebieten besonders bei Wanderern beliebt.

Genau wie Gran Canaria ist Teneriffa in Norden und Süden geteilt. Die größte der kanarischen Inseln bietet im Süden den klassischen Badeurlaub mit Sonne, Strand und Promenade, im Norden dagegen ist es grüner und es gibt kaum Sandstrände. Die Natur erinnert an die hawaiianische Landschaft. Dieser bietet sich besonders zum Wandern und einige Hotels haben sich auf Kuren spezialisiert. Somit ist das Durchschnittsalter der Touristen, die den Norden vorziehen eher höher als im Süden, wo es eher Familien mit Kindern hinzieht. Genau wie in Gran Canaria lohnt es sich das Inselinnere zu erkunden, auf Teneriffa kann der höchste Berg Spaniens “Teide” erkundet werden und ist besonders bei Wanderern, Sportbegeisterten und Naturliebhabern beliebt. Teneriffa ist dafür bekannt, dass sie als Insel alles bietet, was man sich wünschen kann: Schöne Strände, der höchste Berg Spaniens mit beeindruckender Natur, 2 besondere Freizeitparks, der Siam Park und der Loro Parque, die “Cueva de Viento” – eine Lavahöhle, die besichtigt werden kann, eine interessante Hauptstadt “Santa Cruz” und eine Vielzahl an Golfplätzen. Somit unterscheidet sie sich nicht viel von Gran Canaria, die auch gute Golfplätze, eine ebenso interessante Hauptstadt “Las Palmas” und Freizeitparks bietet.

teneriffa oder kanaren

So wie Gran Canaria mit seinem Sandstrand und den Dünen Maspalomas echtes Wüsten- feeling bietet, kann auch in Teneriffa auf dem “Playa de las Teresitas” auf feinstem Sand, der direkt aus der Sahara stammt und umsäumt von hunderten Palmen ist, ähnliches erleben.

Im Allgemeinen wird gesagt, dass Teneriffa eher für alle geeignet ist, die gerne mehr als nur Strandurlaub und Sonnen im Urlaub wollen und gerne mal auf Entdeckungstour gehen.

Gran Canaria hingegen ist eher für Sonnenanbeter und Strandurlauber geeignet, dennoch steht auch Gran Canaria der größten Insel in Landschaft und Kulturellem in nichts nach und auch hier können malerische Bergdörfer entdeckt und beeindruckende Landschaft erkundet werden. Außerdem ist Las Palmas mit dem Prachtboulevard “Calle Mayor de Tirana” ein echtes Shopping- Erlebnis wert.

Wobei Gran Canaria Teneriffa aber auf jeden Fall übertrifft ist im Nachtleben. Gran Canaria ist seit einigen Jahren als echte “Party-insel” bekannt und lässt in Bars, Pubs, Diskotheken, Shows und anderen Events die Nacht zum Tag werden.

Egal ob Sie sich letztendlich für Gran Canaria oder Teneriffa entscheiden oder vielleicht doch eine der anderen kanarischen Inseln wählen, die jeweils andere Reize bietet, kann Ihnen Villa Gran Canaria die richtige Unterkunft für Ihren Traumurlaub vermitteln. Ob es nun auf Gran Canaria der Salobre Golf Resort, Meloneras oder Maspalomas direkt am Strand, am “Playa del Inglés” oder einem der anderen nicht so touristischen Stränden eine Luxusvilla direkt am Strand, doch eher ein Luxus-appartment in der Hauptstadt Las Palmas oder vielleicht doch ein Landhaus im Inselinneren sein soll, bietet Ihnen Villa Gran Canaria eine sehr exklusive Auswahl an Ferienunterkünften aller Art.

Auch in Teneriffa stehen sowohl Ferienhäuser direkt am Strand zur Auswahl, als auch Ferienwohnungen- und häuser auf einer Finca in bezaubernder Natur in Strandnähe oder vielleicht ziehen Sie eine Luxuswohnung mit Jacuzzi vor?

Unabhängig der Vorteile der einen oder der anderen Insel bietet Villa Gran Canaria besonderen Service. Im Salobre Golf Resort wird ein ganz spezieller Service geboten mit Willkommenspaket, frischer, täglicher Brötchenservice an die Luxusvilla, die Möglichkeit die Services des 5-Sterne Sheraton Hotels zu benutzen und wöchentliche Reinigung mit Handtuchwechsel etc. Doch auch die anderen Ferienwohnungen – und häuser stehen diesen in nichts nach und einige bieten entweder Privat- Pool oder Whirlpool/Jacuzzi  auf der eigenen Terrasse und idealste Lage direkt am Strand oder wo es Sie als Urlauber am ehesten hinzieht.

Auch unabhängig der Lage steht Ihnen Villa Gran Canaria in der Auswahl zur Seite, um Ihnen das ideale Urlaubsdomizil zu bieten. Deshalb wird bei Villa Gran Canaria der direkte und persönliche Kontakt zum Hausbesitzer geschaffen, die alle eine besondere Leidenschaft für ihre Häuser verbindet, was man sowohl in der Einrichtung als auch in der Ausstattung merken kann.

Wenn Sie mehr über unsere Luxus- Villen, Villen mit Privatpool, Familienvillen, einstöckige Villen, Landhäuser oder Luxuswohnungen auf Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura, La Gomera oder El Hierro erfahren oder eine Reservierung tätigen möchten, können Sie auf unserer Homepage mehr Informationen erhalten oder sich mit uns in Kontakt setzen. Wir sind bekannt für unsere Gastfreundschaft und die hohe Qualität unserer Luxusvillen. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.