Die typischsten Gerichte der kanarischen Küche, die Sie während Ihres Aufenthalts probieren sollten

warum die kanarische Küche genießen

Kennen Sie die kanarische Küche? Wenn Sie diesen Sommer den Archipel besuchen, vergessen Sie nicht, die typischen Gerichte zu probieren, die in den zahlreichen Restaurants angeboten werden. Die Gastronomie der Kanarischen Inseln ist sehr reich an bestimmten Produkten und durch sie können wir die Kultur dieser Inseln besser kennenlernen. Sind Sie bereit, die Inseln durch die kanarische Küche kennenzulernen? Wir sagen Ihnen hier alles.

Was zeichnet die kanarische Küche aus?

Die Kanarischen Inseln gelten als beliebtes Reiseziel, besonders unter den Deutschen. Vor allem sticht hier Gran Canaria hervor. Durch die einzigartige Lage im atlantischen Ozean und das nahezu immer konstante Klima bietet die Insel für jeden, egal ob jung oder alt, die perfekte Urlaubslocation. Doch nicht nur die verschiedenen Attraktionen machen die Insel so attraktiv, auch für das leibliche Wohl ist hier bestens gesorgt. Aber was macht die kanarische Küche so besonders? Die heutige kanarische Küche stammt aus der Ernährung der Ureinwohner, aus den Einflüssen der Eroberer des 15. Jahrhunderts und aus den Beziehungungen zu Lateinamerika. Aufgrund der Differenzen, Kriege und natürlich der Insellage wollten die Kanarischen Inseln weitestgehend unabhängig vom spanischen Festland sein. Dies beschränkte natürlich die Küche auf Produkte, die nur auf der Insel angebaut oder gezüchtet werden konnten. So war es mit der Viehzucht zum Beispiel schwierig, da das Land nicht die geeigneten Bedingungen bot und Tiere vor allem als Nutztiere gehalten wurden. Typisch für die kanarische Küche sind der Fisch und die Meeresfrüchte. Zahlreiche Fischereien, die sich teils zu Genossenschaften zusammengeschlossen haben, bilden mitunter den größten Markt und sorgen täglich für reichlich Nachschub. Je nach Küstenregion bietet Gran Canaria den perfekten Ausgangspunkt für Fischer.

die bekannten zerknitterten Kartoffeln mit Mojo, eines der typischen Produkte der kanarischen Küche.

Eines der Hauptprodukte der Kanarischen Inseln ist jedoch der Zuckerrohr. In vielen typischen Gerichten darf der Zucker, hauptsächlich Rohrzucker, nicht fehlen. Aber vor allem wird daraus Rum hergestellt. Bekannt hierfür ist die Stadt „Arucas“, wo sich die größte traditionelle Brauerei befindet. Aus der Mischung von Rum und eigenem Honig werden zahlreiche Spezialitäten hergestellt.

Natürlich gibt es noch verschiedenste Obst- und Gemüsesorten, die in der kanarischen Küche nicht fehlen dürfen. Heutzutage werden zunehmend tropische Früchte angebaut und auch deutlich mehr Produkte aus dem Ausland oder vom spanischen Festland importiert. Vor allem der große Hafen in Las Palmas, der Hauptstadt Gran Canarias, spielt hierbei eine bekannte Rolle. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Weinanbaugebiete, die den passenden Wein zur kanarischen Küche liefern.

Wie Sie sehen, lohnt es sich also, die Kanarischen Inseln zu besuchen, um die ganzen leckeren Spezialitäten kennenzulernen, die die Region zu bieten hat.

Was sind die typischsten Gerichte der kanarischen Küche?

Doch jetzt lange genug um den heißen Brei herumgeredet, jetzt wird es Zeit, einige der typischen Gerichte näher kennenzulernen. Hier werde ich Ihnen einige der bekanntesten vorstellen.

Eines der typischsten Gerichte der kanarischen Küche sind die „Papas arrugadas con mojo“. Eine Art Kartoffel, übersetzt die Runzelkartoffel, die ungeschält in Wasser mit reichlich Salt, am besten Meersalz, gekocht und letztendlich auch ohne zu schälen verzehrt wird. Hier werden die Kartoffeln jedoch nicht als Beilage, sondern als eigenständige Speise angeboten. Meistens wird hierzu, wie es der Name schon sagt, „Mojo“ serviert. Hierbei handelt es sich um eine Soße, deren Grundlage aus Öl, Essig und Knoblauch besteht und mit pikanten Gewürzen abgeschmeckt wird. Je nach Beigabe verschiedener Kräuter oder Zutaten erhält die Soße eine andere Farbe und wird danach auch benannt. Diese Soße ist sehr typisch für die kanarische Küche und wird zu mehreren Speisen serviert.

Ein weiteres Highlight ist  die „Escaldón de gofio“. Hierbei handelt es sich um eine Art Eintopf, die je nach Region und Koch etwas unterschiedlich zubereitet wird. Dabei wird eine Brühe aus Fisch oder Fleisch zubereitet, zu der letztendlich dann Mehl aus geröstetem Mais, dem sogenannten „gofio“ hinzugegeben wird. Gerne wird dieses Gericht als Vorspeise serviert.

banner villa gran canaria

Auf deutsch würden wir es „Festtagsfleisch“ nennen, auf den Kanarischen Inseln heißt es „carne fiesta“. Es ist ein Fleischgericht, das hauptsächlich an Festtagen zubereitet wird, daher auch sein Name. Das in diesem Fall Schweinefleisch wird über mehrere Stunden in einer Marinade aus Wein, Weinessig und Olivenöl und verschiedenen Gewürzen eingelegt. Dieses Gericht ist eine sehr typische und sehr bekannte Spezialität der Kanaren, die sich im Laufe der Zeit ein bisschen gewandelt hat. Während sie meist an Festtagen oder zu anderen besonderen Anlässen zubereitet wird, wird sie auch vor allem auf Teneriffa häufig in Restaurants angeboten. Wenn Sie also Ihren Urlaub auf einer der vielen tollen Kanarischen Inseln verbringen, dann lohnt es sich auf jeden Fall eines der typischen kleinen Restaurants zu besuchen und diese Spezialität zu probieren.

Ein wichtiger Bestandteil der kanarischen Küche ist der Käse. Hauptsächlich Ziegenkäse wird hier produziert. Daher ist das nächste Gericht ein wahrer Gaumenschmaus – das „Queso asado con mojo“. Hier wird der Käse gegrillt und schließlich mit derselben Soße wie oben schon beschrieben serviert. Vor allem für Vegetarier ist dieses Gericht eine hervorragende Alternative zu den anderen Gerichten, die oft mit Fisch oder Fleisch zubereitet werden. Der mediterrane Geschmack im richtigen Ambiente lässt Ihr Urlaubsfeeling perfekt werden.

Wer gerne einen Einblick in die verschiedensten typischen Gemüse- und Fleischsorten bekommen möchte, der bestellt am Besten „Cocido Canario“ oder auch „Puchero Canaria“. Hier werden die verschiedenen Gemüsesorten, wie zum Beispiel Maiskolben, Kichererbsen, Kürbis und auch Süßkartoffel gemeinsam mit Schweine-, Rind- und Hühnerfleisch zu einem reichhaltigen Eintopf verarbeitet. Dieses herrliche Gericht bietet die perfekte Grundlage für einen abenteuerreichen Tag auf Gran Canaria und allen anderen Kanarischen Inseln.

Bei der nächsten Spezialität handelt es sich zwar nicht um ein Gericht, aber um etwas, das in der kanarischen Küche nicht fehlen darf. Honig und Wein gehören mit zu den typischsten Lebensmitteln der Kanarischen Inseln. In zahlreichen Weinanbaugebieten wird das herrliche Klima der Inseln genutzt und vor allem Gran Canaria mit dem Boden aus Vulkanstein ist bekannt für seine leckeren Weine. Der Honig der Kanaren hat einen typischen Geschmack, doch nicht jeder Honig darf in ganz Europa so bezeichnet werden, da dieser teilweise nicht wie normal von Bienen kommt, sondern aus der Kanarischen Palme gewonnen wird. Er erinnert den ein oder anderen daher vielleicht eher an einen Sirup, den es sich definitiv zu probieren lohnt.

Dies ist nur eine kleine Auswahl einer Vielzahl an Spezialitäten, die Sie auf den Kanarischen Inseln finden und genießen können. Haben Sie Lust bekommen? Dann nichts wie hin. Gran Canaria bietet Ihnen alles, was das Herz begehrt.

Wo kann man die kanarische Küche genießen?

Wer auf Gran Canaria die typische kanarische Küche genießen möchte, hat es nicht leicht, eines der besonderen Restaurants zu finden. Häufig werden internationale Speisen oder sogar eine deutsche Speisekarte angeboten. Im Folgenden werde ich Ihnen einige Geheimtipps verraten, damit Sie in Ihrem Urlaub ganz auf Ihre Kosten kommen.

Im beliebten Urlaubsort Maspalomas, im Süden der Insel, finden Sie das „A. Gaudí by Patrick Hartl“, dem Besitzer des Restaurants. Der Namensgeber Antoni Gaudí war ein berühmter katalanischer Architekt des frühen 20. Jahrhunderts. Mit ihm gemein hat das Restaurant seine Philosophie, sein Schaffen nicht als bloßes Handwerk, sondern als Kunst zu verstehen. Genießen Sie hier pure Perfektion auf dem Teller und verbringen Sie einen Abend, den Sie so schnell nicht vergessen werden.

Nicht weit entfernt am Playa del Inglés finden Sie ein weiteres Highlight der kanarischen Küche – das „La Palmera Sur“. Das moderne Restaurant steht für Kreativität und Innovation. Hier werden Ihnen typische einheimische Speisen etwas umgewandelt, teils mit orientalischen Einflüssen serviert. Als Bestätigung der Exklusivität wurde dieses Restaurant von spanischen Kritikern ausgezeichnet. Worauf warten Sie noch? Das „La Palmera Sur“ erwartet Sie schon und freut sich schon darauf, nicht nur Ihren Gaumen zu verwöhnen, sondern Ihnen eine Perfektion  rundum bieten zu können.

Wer es nicht ganz so modern möchte, kann ganz in der Nähe das „Calma Chicha“ besuchen. Hier werden regionale Speisen, sowie eine gute Auswahl an Fleisch- und vor allem Fischgerichten angeboten. Das Essen können Sie sowohl im Restaurant, als auch auf der großen Terasse mit Blick über das Meer und Maspalomas genießen. Das Ambiente verführt Sie in die kanarische Welt und jede Woche wird Ihnen ein neues Menü angeboten, genauso wie ein Büffett.

berühmtes Restaurant calma chicha am Strand von el inglés

Mein letzter Gemeintipp ist die „Dorotea Pool Bar“. Ein Ort, an dem sich jeder Gast wie der König fühlt. Hierbei handelt es sich um eine Art Schwimmbad mit Bar und Grill, die für das leibliche Wohl sorgen. Sowohl eine große Terrasse, als auch ein schöner gemütlicher Innenraum laden zu entspanntem Beisammensein ein. Das Essen ist typisch von der Insel und wird Sie auf keinen Fall enttäuschen. Auch für Familien mit Kindern ist dieses Lokal ein gutes Ausflugsziel. Die Mitarbeiter geben alles, damit Sie sich hier rundum wohlfühlen.

Jetzt habe ich Ihnen einige Locations vorgestellt, die Sie im Süden Gran Canarias finden. Natürlich hat auch der Rest der Insel einiges zu bieten. Vor allem im Inselinneren finden Sie kleine gemütliche Restaurants, die Ihnen die originale kanarische Küche servieren.

Und nun, nachdem Sie einige der typischen Gerichte der kanarischen Küche enthüllt haben, möchten Sie kommen und sie probieren? Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, kontaktieren Sie uns jederzeit und unverbindlich über unsere Website von Villa Gran Canaria. Wir helfen Ihnen gerne weiter und Sie werden auch von einem echten Profi beraten. Wir erwarten Sie in unserem kleinen tropischen Paradies!